Der Stadtbezirk 7

Der Stadtbezirk Porz liegt auf der rechten Rheinseite im Südosten der Stadt Köln. Im Bezirk leben 106.520 Einwohner (Stand: 31. Dezember 2008) auf einer Fläche von 78,78 km². Alle Stadtteile von Porz bis auf Poll gehören seit 1975 zu Köln; seitdem ist Porz der flächenmäßig größte Stadtbezirk. Bis dahin gehörte Porz zum Rheinisch-Bergischen Kreis. Im Laufe der Zeit trug Porz verschiedene amtliche Bezeichnungen wie Amt Porz und Porz am Rhein.

    * Einwohner: 106.520 (31. Dez. 2008) 
    * Fläche: 78,78 km²

Wirtschaft

Porz ist unter anderem Sitz des Deutsches Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), des TÜV Rheinland und des Europäischen Astronautenzentrums (EAC), die in der Nähe des zivilen und militärischen Teils des Flughafen Köln-Bonn liegen. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts ist die Glasindustrie charakteristisch für Porz. Des Weiteren ist Köln-Porz ein großer Standort des Motorenhersteller Deutz AG.

Naherholung

Ungefähr ein Viertel des Stadtgebietes von Porz besteht aus dem Naturschutzgebiet Wahner Heide. Als zweite große Waldfläche zählt Leidenhausen, das als vielfältiger Freizeitwald konzipiert ist. Zudem ist das gesamte Rheinufer als Naherholungsgebiet ausgebaut. Zu nennen sind besonders die von 1906 bis 1912 erbaute Porzer Rheinpromenade im Stadtteilzentrum und die Groov im Süden.

Soziales

Die aufsuchende Beratung zur Wohnraumsicherung im Kölner Stadtteil Porz-Finkenberg ist ein Angebot der Diakonie Michaelshoven für Familien oder Einzelpersonen im Stadtteil, deren Mietverhältnis gefährdet ist oder die Unterstützung bei der Lösung schwieriger Lebenssituationrn suchen.

In der Notschlafstelle Porz werden nach Zuweisung durch die Stadt Köln Menschen aufgenommen, die ordnungsbehördlich untergebracht werden müssen.

Gemeinsam mit der Arge Köln, dem Amt für Stadtentwicklung und der Jugendwerkstatt Porz hat die Diakonie Michaelshoven ein Stadtteil-Projekt zur Qualifizierung und Arbeitsmarktintegration von Frauen in Porz entwickelt.

Stadtteile

Zum heutigen Stadtbezirk Köln-Porz gehören die folgenden 16 Stadtteile:

    * Poll
    * Westhoven
    * Gremberghoven
    * Eil
    * Finkenberg
    * Ensen
    * Porz
    * Zündorf
    * Langel
    * Urbach
    * Elsdorf
    * Libur
    * Wahn
    * Grengel
    * Wahnheide
    * Lind

Der Stadtteil Poll ist der einzige Kölner Alt-Stadtteil im Stadtbezirk 7, der im Zuge der Gemeindereform des Landes NRW 1975 zu Porz zugeordnet wurde. Durch geschichtliche und geografische Gegebenheiten weist Poll einige Besonderheiten zu den anderen Porzer Stadtteilen auf, wie etwa dass die Telefonvorwahl 0221 lautet (Kölner Vorwahl) statt 02203 (für das Porzer Urgebiet), die Postleitzahl 51105 ist im Gegensatz zu den anderen Porzer PLZ-Gebieten mit 5114x und die Polizeiwache Köln-Kalk für Poll zuständig ist statt die Porzer Polizeiwache.

Seit dem 24. August 2007 ist Finkenberg der 86. Stadtteil von Köln. Das Gebiet war vorher dem Stadtteil Porz zugeordnet.

Im Mittelalter erstreckte sich Porz auf eine deutlich größere Fläche.

Quellen: www.bilderbuch-koeln.de, www.wikipedia.de

 

Stadtteilportraits auf Center TV

 
 
nach oben ^

Suche